Jahrestagung "Ordnung und Gewalt. Wechselwirkungen zwischen Militär und Politik von der Antike bis heute"

Die Jahrestagung 2020 findet 2021 statt - in veränderter Form!

Die Jahrestagung des AKM 2020, die in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr konzipiert wurde, war ursprünglich für den Oktober 2020 geplant und musste coronabedingt schon einmal auf den März 2021 verschoben werden. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie haben wir nun leider endgültig Abstand von dem Vorhaben nehmen müssen, unsere Tagung in Potsdam als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Zu groß erschienen uns als Organisatoren, dem Vorstand des AKM und der Leitung des ZMSBw die Risiken, im März eine solche Präsenztagung zu veranstalten.

Es wird dennoch eine Jahrestagung geben - freilich etwas kleiner und digitaler, als ursprünglich geplant. Wir haben uns entschlossen, zwei virtuelle Sektionen - eine zum Tagungsthema "Militär und Politik" sowie das Jubiläumspanel zu 25 Jahren AKM - durchzuführen sowie später im Jahr 2021 einen Themenschwerpunkt zur Tagung auf dem Portal zu veröffentlichen. Wir wollen damit eine Diskussion zu diesem wichtigen Gegenstand ermöglichen und zugleich die Geschichte des Arbeitskreises würdigen. Wenn wir alle die Absage des Präsenzformats bedauern, so erblicken wir darin auch eine Chance: Nun können auch Interessierte, die nicht den Weg nach Potsdam gefunden hätten, in digitaler Form an der Tagung teilnehmen. Zugleich hoffen wir, dass es im Herbst 2021 wieder möglich ist, eine Tagung durchzuführen, bei der neben den Vorträgen auch wieder ein persönlicher Austausch bei Kaffee & Kuchen möglich ist.

Informationen zur Anmeldung werden rechtzeitig auf dem Portal bekanntgegeben.

Wencke Meteling und Christoph Nübel

 

Donnerstag, 18.3.2021, 14.30-18.00 Uhr

Digitale Tagung

"Ordnung und Gewalt. Wechselwirkungen zwischen Militär und Politik in der Neuzeit"

Einführung: Staat, Politik, Militär (Wencke Meteling, Washington, D.C., Christoph Nübel, Potsdam)

Sektion 1: Politik und Militär in Krieg und Nachkrieg: Fallbeispiele aus der Frühen Neuzeit

  • Leitung: Christoph Nübel (Potsdam)
  • Cathleen Sarti (Oxford), Wechselwirkungen zwischen Militär und politischer Ordnung. Dänemark-Norwegen und Schweden in den Kriegen des späten 16. Jahrhunderts
  • Dimitros Tim Nyenhuis (Düsseldorf), Ordnung oder Gewalt? Situativer und intentioneller Kontrollverlust von Politik und Militär im Dreißigjährigen Krieg

 Sektion 2: Militär und innere Sicherheit: Organisierte Gewalt zwischen Ver- und Entstaatlichung

  • Leitung: Wencke Meteling (Washington, D.C.)
  • Katharina Schmitten (Berlin), Soldaten als Ordnungskräfte? Militäreinsätze in britischen und deutschen Industrieregionen 1889-1912
  • Marcus Böick (Bochum), Ein professionelles Auffangbecken für Gewalt-Experten? Über Austausch- und Wechselbeziehungen zwischen Militär, Staat und privaten Sicherheitsunternehmen nach 1918, 1945 und 1990

 

Donnerstag, 25.3.2021, 14.30-16.30 Uhr

Jubiläumspanel zu 25 Jahren AKM

"Verein(te) Militärgeschichte: Der Arbeitskreis Militärgeschichte e.V. und die Entwicklung einer historischen Subdisziplin"

- Programm folgt -